Innovative und nützliche Features

Die OnlineDiagnose bietet Ihnen innovative Technologien im Bereich des computerbasierten Testens und viele nützliche Funktionen, die Sie entlasten und Ihnen das Arbeiten erleichtern.

 

Mit der Latenten Semantischen Analyse (LSA) das Schreiben von Aufsätzen üben

Die OnlineDiagnose bietet Ihnen im Fach Deutsch einen zusätzlichen Haupttest in einem völlig neuen Aufgabenformat an – das Offene Schreiben.

Die Tests zum Offenen Schreiben sind so aufgebaut, dass Schülerinnen und Schüler die Antworten auf Test- oder Übungsfragen in ihren eigenen Worten verfassen können. Anschließend erhalten Sie als Lehrkraft eine übersichtliche, computerbasierte Auswertung durch die OnlineDiagnose. Damit verbindet dieses Format die hohe inhaltliche Validität und die vergleichsweise einfache Konstruktion offener Aufgaben mit den Vorteilen einer computerbasierten Auswertung: Objektivität und Zeitersparnis.

Für diese Tests nutzen wir die Latente Semantische Analyse (LSA). Hierbei handelt es sich um ein statistisches Verfahren, das in den USA entwickelt und für den deutschen Sprachraum von der Universität Würzburg adaptiert wurde. Zusammen mit Wissenschaftlern vom Institut für psychologische Diagnostik haben wir das Verfahren für die OnlineDiagnose angepasst. Die LSA ermöglicht die computergestützte Suche nach komplexen Inhalten und damit den Vergleich von Texten.

 

Das Prinzip der Latenten Semantischen Analyse

In den Texten wird nach sprachlichen Mustern, also Beziehungen zwischen Wörtern nach ihrem gemeinsamen Auftreten in Texten gesucht. Dabei wird nicht nur das Vorkommen des eigentlichen Suchwortes positiv gewertet, sondern auch das Vorkommen von Begriffen aus dem nahen sprachlichen Umfeld. So werden Schülertexte sowohl untereinander als auch mit einer voreingestellten Musterlösung auf semantischer Ebene verglichen. Dabei können Schüler- und Musterlösung völlig unterschiedliche Worte und Redewendungen enthalten, und dennoch werden beide Texte als inhaltlich ähnlich eingeschätzt. Bei der LSA werden keine vordefinierten Schlüsselbegriffe abgeglichen, sondern die Bedeutung unterschiedlicher Wörter wird miteinander in Beziehung gesetzt.

Basis dieser Berechnungen ist ein semantischer Raum, in den die Texte zur Bewertung hineinprojiziert werden. Hierbei handelt es sich um einen Textkorpus aus vielen Tausend Schul- und Lehrbüchern.

Dank dieser innovativen Technologie können Sie mit Hilfe der Online-Diagnose aktive Sprachkompetenzen Ihrer Schülerinnen und Schüler im Bereich Texterschließung und Textuntersuchung einfach testen. Fördern Sie so beispielsweise die Grundlagen für das Schreiben von Aufsätzen! Die Auswertung der Testergebnisse wird in das bestehende Ampelprinzip der Diagnose integriert.

 

Aktivieren und Ablauf eines Tests

Aktivieren Sie die neuen Tests wie gewohnt unter Administration – Klasse – Tests freischalten. Dabei können Sie auch zwischen drei Niveaustufen wählen.

Die Tests sind für jede Klassenstufe und Schulform unterschiedlich. Jeder Test enthält die Aufgabenstellung, einen gegebenen Text in eigenen Worten zusammenzufassen. Manche Tests beinhalten zudem, je nach Jahrgang und Schulform, eine oder zwei weitere Fragen zum Text. Unter Diagnose – Offenes Schreiben können Sie sich die Tests für die unterschiedlichen Schulformen Ihrer Jahrgangsstufe vorab ansehen. Ihre Schüler finden die freigeschalteten Tests dann auf ihrer Schülerseite. Bitte planen Sie am besten eine Doppelstunde Zeit für die Durchführung eines Tests mit der Klasse am Computer ein.

Im ersten Schritt lesen die Schülerinnen und Schüler den Text und die Aufgabenstellung. Anschließend schreiben sie ihre Lösungen in eigenen Worten in ein Textfeld. Schon während der Eingabe können die Schüler durch eine Anzeige ihre geschriebene Textmenge mit der geforderten Menge vergleichen. So wissen sie genau, wie umfangreich die Antwort sein soll und wie viel sie schon geschrieben haben. Die Schüler können jederzeit zum Text zurück wechseln, nachlesen und anschließend wieder an ihrer Antwort weiterarbeiten. Das abwechselnde Lesen und Schreiben soll das wörtliche Übernehmen von Textpassagen verringern. Eine Rechtschreibprüfung markiert anschließend alle falsch geschriebenen bzw. dem System unbekannten Wörter. Die Schüler können daraufhin erneut ihren Antworttext überarbeiten. Sind die Schüler mit ihrem Ergebnis zufrieden, schicken sie die Aufgabe ab und erhalten ggf. die nächste Aufgabe. Bei einer Testunterbrechung werden die Eingaben der Schüler erst gespeichert, wenn diese auf „Weiter“ geklickt haben.

 

Wenn alle Schüler ihre Tests beendet haben, können Sie auf der Lehrerseite im Bereich Diagnose – Offenes Schreiben die Auswertung der Ergebnisse starten. Bitte beachten Sie, dass Rechtschreibung und Zeichensetzung durch das System nicht bewertet werden. Die Online-Diagnose errechnet die inhaltliche Nähe der Schülerantworten zur Musterlösung auf Basis des semantischen Raums und Sie erhalten sofort die Auswertung im farbigen Ampelprinzip.

 

Fördern mit passenden interaktiven Übungen

Sie können auch interaktive Übungen mit der LSA-Technologie auf Basis der Testergebnisse  freischalten. Dabei erhalten Ihre Schüler einen farbigen Balken als Rückmeldung pro Textabschnitt und können so schwächere Textpassagen gezielt überarbeiten. Diese Übungen können Sie beispielsweise zur Vorbereitung auf das Schreiben von Aufsätzen einsetzen.

Sehen Sie hier, wie Sie mit der Online-Diagnose offene Schreibaufgaben computerbasiert auswerten können.

 

Wenn Sie Rückmeldungen oder Fragen haben, z. B. zur Technik, zum Testablauf oder zur Testauswertung, können Sie gern Kontakt mit uns aufnehmen.

 

 

Editierbare Fördermappen

Die Online-Diagnose bietet Ihnen weitere Vorteile, die Ihnen die Arbeit noch mehr erleichtern:

  • Fördermappen für die ganze Klasse bearbeiten: Wählen Sie mit einer Checkbox aus, welche Arbeitsblätter die Klasse bekommen soll.
  • Bearbeitete Fördermappen speichern und bestellen: Ihre Änderungen an den Fördermappen können Sie jetzt speichern, sowohl für einzelne Schüler als auch für die gesamte Klasse.
  • Bestellen Sie die bearbeiteten Mappen bei uns als individualisiertes, gedrucktes Arbeitsheft mit eingelegtem Löser.

Beispiel für ein individuelles Förderheft zum Blättern

 

 

 

Individualisierte Elternbriefe

Individualisierte Elternbriefe fassen die Lernstände der Schülerinnen und Schüler automatisiert zusammen

Sie möchten gerne die Eltern über die Leistungsstände Ihrer Schüler informieren? Kein Problem: Mit der OnlineDiagnose können Sie einfach und schnell auf Basis der Testergebnisse automatisiert individualisierte Elternbriefe erstellen und verschicken. Die Eltern bekommen damit eine Übersicht in Text und Diagrammform, bei welchen Kompetenzen oder Teilkompetenzen Förder- oder Forderbedarf besteht - ausgedruckt oder als PDF per E-Mail.

Auf diese Weise kann rechtzeitig möglicher Handlungsbedarf innerhalb oder auch außerhalb der Schule kommuniziert werden, um ggf. weitere Maßnahmen zur Unterstützung Ihrer Schülerinnen und Schüler zu ergreifen.

Probieren Sie die nützlichen Funktionen aus und arbeiten Sie so noch effizienter mit der OnlineDiagnose.


Haben Sie Fragen, Rückmeldungen oder Anregungen für weitere Funktionen?

Wir sind für Sie da: zum Kontaktformular